Online-Lexikon

GXF

General Exchange Format. Containerformat, das vom Hersteller Grass Valley entwickelt wurde, um Video- und Audiomaterial vor allem zwischen Servern verschiedener Hersteller auszutauschen. Das Videomaterial, das mit GXF ausgetauscht wird, kann verschiedene Videocodierformate beinhalten. Während der Überspielung können GFX-Dateien direkt wiedergegeben und betrachtet werden, ohne dass sie – wie beim File Transfer üblich – vorher auf ein Speichermedium abgespeichert werden müssen.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 14.10.2013

zurück zur Liste