Online-Lexikon

Operational Pattern

Anwenderprofile des Containerformats MXF, die über verschiedene Funktionalitäten verfügen. Neben den ursprünglich eingeführten Profilen OP 1a, OP 1b, OP 1c, OP 2a, OP 2b, OP 2c, OP 3a, OP 3b und OP 3c kam später noch das Profil OP Atom hinzu. Profile mit dem Buchstaben „a“ enthalten nur Programmmaterial, die „b“-Profile können zusätzlich Playlisten, die „c“-Profile auch Schnittlisten enthalten. So genannte Materialpakete enthalten Vorschriften über die Abspielmöglichkeiten. Aufsteigende Ziffern geben Möglichkeiten, mehrere Dateien, so genannte File-Pakete, parallel zu nutzen. Das Profil OP 3c verfügt somit über alle Funktionalitäten, hat aber einen sehr komplexen Aufbau und benötigt die größten Ressourcen bezüglich Speicherplatz und Systemleistung eines Rechners. Für den Programmaustausch wird in der Praxis oft das Profil OP 1a verwendet, für die Bearbeitung aber auch das zusätzlich geschaffene Profil OP Atom.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 21.12.2012

zurück zur Liste