Online-Lexikon

Omfen

Erstellen einer Datei des OMFI-Formats zum Austausch von in der Regel Audiocodierformaten zwischen einem nichtlinearen Schnittsystem und einem Arbeitsplatz bzw. einer Audio Workstation für die nachfolgende Tonmischung.

Dabei werden die Audio-, teilweise auch mit den Videoinhalten, derjenigen Szenen ausgetauscht, die für die Tonbearbeitung nötig sind. Eine Materialreserve zu Beginn und am Ende der Szenen ermöglicht eine Überblendung. Der Datenaustausch findet z.B. über eine DVD oder eine Festplatte statt.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 16.12.2014

zurück zur Liste