Online-Lexikon

NXCAM

2009 eingeführter Produktname des Herstellers Sony für Geräte, die mit dem Videocodierformat AVCHD arbeiten. Es sind Aufnahmen in den Videonormen 1080i/25 und 720p/50 möglich. Neben der bei AVCHD maximal erreichbaren Videonettodatenrate von rund 25 Megabits können auch geringere Datenraten aufgenommen werden. Dabei geben die Geräte auch eine mögliche Aufzeichnungsnorm von 1440 Pixeln x 1080 Zeilen an. Dabei handelt es sich aber nicht um eine Videonorm, sondern nur um eine Pixeldezimation, mit der eine geringere Videonettodatenrate erreicht werden soll; das Bildseitenverhältnis bleibt jedoch bei 16:9. Die Daten sind im Einzelnen: AVCHD FX mit 24 Megabits pro Sekunde bei 1920 x 1080 Pixeln, AVCHD FH mit 17 Megabits pro Sekunde bei 1920 x 1080 Pixeln, AVCHD HQ mit 9 Megabits pro Sekunde bei 1440 x 1080 Pixeln und AVCHD LP mit 5 Megabits pro Sekunde bei 1440 x 1080 Pixeln. Im Gegensatz zu anderen AVCHD-Varianten kann auch unkomprimiertes Audio als PCM-Ton aufgezeichnet werden. Vgl. AVCCAM und PROHD.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 16.12.2014

zurück zur Liste