Online-Lexikon

Wandfarbe

wall paint

Die Wandfarbe von Räumen, in denen eine qualitative Bildbeurteilung stattfindet, muss möglichst farbneutral sein. Dies ist ein Teil optimaler Betrachtungsbedingungen. Der menschliche Sehsinn hat die Eigenschaft Farbstiche über die Zeit auszugleichen. Hätte die Wandfarbe beispielsweise einen bräunlichen Farbton und wäre dieser hinter Referenz-Displays über eine größere Fläche zu sehen, ist die Gefahr gegeben z.B. beim Matching von Studiokameras oder in der Farbkorrektur Bilder mit einem Grünstich zu erzeugen. Die Hintergrundfarbe ist für das Auge ein ständiger und notwendiger Bezugspunkt.

Es gibt keine farbneutralen RAL-Farbton, jedoch eine für solche Fälle spezielle Farbe des Herstellers Rosco.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2020. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 01.12.2018

zurück zur Liste