Online-Lexikon

Variable Datenrate

variable data rate

Datenrate, die nach einer Datenreduktion entsteht und deren Größe mehr oder weniger stärkeren Schwankungen unterliegt, die von der Komplexität der einzelnen Bilder abhängen und vor allem im Falle einfacherer Bilde eine geringere Datenmenge benötigt. Daher kann eine variable Datenrate im Vergleich zu einer konstanten Datenrate bezogen auf die Datenmenge und/oder die visuelle Bildqualität deutlich effektiver sein. Aufgrund der Schwankungen eignet sich die Verwendung variabler Datenrate weniger für die Produktion, sondern wird vor allem für die Distribution von Programmen verwendet.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 22.08.2014

zurück zur Liste