Online-Lexikon

Unterabtastung

sub-sampling, undersampling

1.) Bei der Analog/Digitalwandlung stellt eine Unterabtastung die Verletzung des Abtasttheorems dar. Ist die Abtastfrequenz geringer als die doppelte Grenzfrequenz, führt dies zu einer verminderten Frequenzbandbreite als das analoge Original.

2.) Veralteter Begriff einer verringerten Farbbauflösung gegenüber 4:4.4.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2021. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 03.12.2018

zurück zur Liste