Online-Lexikon

Segmentierte Aufzeichnung

segmented recording

Bei allen digitalen MAZ-Formaten wird wegen des hohen Datenstroms die Information eines Halbbildes in mehreren, nebeneinander liegenden Spuren aufgezeichnet. Die Wiedergabe muss daher zwangsläufig über einen Zwischenspeicher geführt werden, der die Spuren wieder zu einer durchgängigen Information zusammensetzt.

Auch die analogen MAZ-Formate Quadruplex und B-Format zeichnen segmentiert auf. Dort liegen jeweils nur 15 bzw. 52 Zeilen in einer Videospur. Ein vollständiges Halbbild ist also erst nach 20 bzw. sechs Videospuren geschrieben. Bei den analogen Formaten kann dies zu einem Colour Banding führen.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 11.09.2008

zurück zur Liste