Anmelden

Online-Lexikon

SECAM-L

Das in Frankreich für die analoge Fernsehausstrahlung von SD verwendete Fernsehsystem. Es besteht aus der Kombination der Videonorm 576i/25 und des SECAM-Verfahrens. Im Gegensatz zu allen anderen SECAM-Verfahren arbeitet SECAM-L mit einer positiven Bildmodulation und ist daher nur eingeschränkt empfangskompatibel zu anderen SECAM-Verfahren, die in osteuropäischen Ländern und in der ehemaligen DDR verbreitet sind bzw. waren. SECAM-L wird umgangssprachlich auch SECAM West genannt. Vgl. Mehrnormenempfänger.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 21.12.2012

zurück zur Liste