Online-Lexikon

Real Time Code

Time Code, bei dem eine Zeitinformation aufgenommen wird, die im Ggs. zum Elapsed Time Code auch in den Aufnahmepausen weiterläuft und auf der Originalaufzeichnung nach einer Aufnahmepause zu einem Zeitsprung führt. Der Real Time Code eignet sich z.B. für die Aufzeichnung von Redemitschnitten oder Sportereignissen, bei denen der Time Code auf die reale Uhrzeit schließen lässt, zu der die Aufnahme gemacht wurde.

Wird der Real Time Code bei einer Mehr-Kamera-Produktion z.B. von allen Kamerarecordern gemeinsam genutzt und wurde der Time Code im Vorfeld verkoppelt, so weisen die Aufnahmen der verschiedenen Kamerarecorder für denselben Bildinhalt auch den gleichen Real Time Code auf und lassen sich in der Bearbeitung direkt anlegen. Die Unterbrechung der Aufnahme eines Kamerarecorders führt dabei nicht zu einem Problem. Nichtlineare und lineare Schnittsysteme können so eingestellt werden, dass sie die durch den Real Time Code verursachten Zeitsprünge verrechnen können.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 25.12.2012

zurück zur Liste