Online-Lexikon

Nicht additive Mischung

non additive mixing

Beschreibt einen Mischeffekt zweier Bilder. An jeder Stelle des Mischbildes sind diejenigen Signalanteile der Bildquelle zu sehen, die dort einen höheren Videopegel aufweisen. Die helleren Bildstellen eines Bildes werden danach in das andere Bild quasi eingestanzt. Eine echte Mischung, wie es bei der additiven Mischung der Fall ist, findet hierbei nicht statt.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 10.09.2008

zurück zur Liste