Online-Lexikon

Formatierung

disk formatting

Festlegung einer physikalischen und logischen Dateistruktur auf einem Datenträger. Bei einer Festplatte wird die physikalische Einteilung in Spuren und Sektoren, die sogenannte Low Level-Formatierung bereits vom Hersteller vorgenommen. Bei der Formatierung, die der Anwender vornimmt, bei der sogenannten High Level-Formatierung, versieht das Betriebssystem des Rechners die Festplatte mit einem Dateisystem, wie beispielsweise FAT32 oder NTFS.

Eine Formatierung löscht lediglich die interne Verzeichnisstruktur einer Festplatte, nicht jedoch die eigentlichen Daten. Diese können in Notfällen mit speziellen Programmen und einem gewissen Aufwand wiederhergestellt werden. Ein tatsächliches Löschen der Daten kann nur durch ein Überschreiben dieser erreicht werden.

Im Gegensatz zur Schnellformatierung prüft die Standardformatierung eine Festplatte zeitintensiv auf fehlerhafte Sektoren und schließt diese dann aus der Verzeichnisstruktur aus.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 24.04.2015

zurück zur Liste