Anmelden

Online-Lexikon

ANSI-Lumen

Vom ANSI genormte Größe zur Angabe der Lichtleistung von Großbildprojektoren. Obwohl Lumen die Einheit des Lichtstroms ist, der von der Lichtquelle in alle Richtungen abgestrahlt wird, bezieht ANSI-Lumen die Lichtmenge auf die Projektionsfläche. Dabei wird im Wesentlichen in einem dunklen Raum ein weißes Bild projiziert, der Mittelwert der Beleuchtungsstärke aus neun verschiedenen Sektoren gebildet und diese Zahl mit der Fläche der Bildwand in Quadratmetern multipliziert. Damit sind ANSI-Lumen prinzipiell von der Bildwandgröße und von der Projektionsentfernung unabhängig. Da die Messung in Richtung des Projektors erfolgt, hängt sie nicht von der Beschaffenheit der Bildwand ab.

Bei der Angabe der Lichtleistung mit reinen Lumen-Werten wird oft nur die in der Mitte des Bildes erreichbare maximale Größe angegeben. Dabei wird jedoch nicht der in der Praxis entstehende Lichtabfall zu den Rändern berücksichtigt. Dadurch ergeben sich Werte, die gegenüber den ANSI-Lumen 20 - 25% höher sind. Grundsätzlich werden in der Praxis oft mehrere tausend bis zehntausend ANSI-Lumen benannt. Diese Werte sind jedoch mit den Normaleinstellungen der Projektoren oft nicht erreichbar.

http://www.lariviere.de/htmlloadm2/9.html#faqa2

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 19.12.2012

zurück zur Liste