Online-Lexikon

Steuerspursignal

Das Steuerspursignal, auch CTL genannt, besteht aus Anteilen, die die Geschwindigkeiten der Kopftrommel und des Bandtransports einer MAZ-Maschine mit allen elektrischen und mechanischen Abweichungen repräsentieren. Bei der Aufzeichnung gelangen diese Signale auf die Steuerspur eines MAZ-Bandes. Bei der Wiedergabe werden Kopftrommel und Bandtransport entsprechend dem Steuerspursignal und damit entsprechend den Verhältnissen, die bei der Aufnahme geherrscht haben, über ein Servosystem nachgesteuert. Diese Genauigkeit reicht für eine fehlerfreie Wiedergabe jedoch noch nicht aus. Daher muss das Signal noch einen Zeitfehlerausgleicher durchlaufen.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 18.08.2008

zurück zur Liste