Online-Lexikon

Ramcorder

1.) Eigenständiges Aufzeichnungsgerät oder auch Baugruppe innerhalb eines Bildmischpultes, die bis zu mehreren Minuten Videobilder auf RAM-Chips speichern und wiedergeben kann. Im Vergleich zu allen anderen Speichermedien verfügt ein Ramcorder über die schnellste Aufzeichnungs- und Wiedergabegeschwindigkeit, stellt aber auch gleichzeitig das teuerste System dar.

2.) Ramcorder werden auch im Bereich der Audiotechnik eingesetzt und können wegen der für Audio geringeren Datenrate über eine erheblich höhere Speicherkapazität verfügen.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2021. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 10.09.2008

zurück zur Liste