Seminar Videotechnik Operating UHD/HD

4-tägiges Kompaktseminar für berufserfahrene Praktiker der Video- und Veranstaltungstechnik.

Aktuelles Wissen der Themengebiete Video- und Studiotechnik, Kamera, und Aufzeichnung für das Operating.

  • Videosignale
  • Schnittstellen
  • Signalmessung
  • Fehlersuche
  • Signalverteilung
  • Synchronisation
  • Displays
  • Objektive
  • Kameraparameter
  • Kameraabgleich
  • Videocodierung
  • File-Formate
  • Trainer

    Michael Mücher, Produktionsingenieur

  • Participant

    Bildtechniker,  Medientechniker, Video-Operator, Veranstaltungstechniker.
    Maximal 12 Personen.

  • Date

    • VTO 58, Hamburg – 21. (Monday) - 24. November 2022 (Thursday)

    9.00 - 17.30 Uhr

    Diese Veranstaltung bieten wir im Frühjahr 2022 als Live Online-Seminar und auf Anfrage als Inhouse-Präsenzseminar mit verschiedenen Schwerpunkten an. Ob im November wieder ein Präsenz-Seminar stattfinden kann, entscheiden wir im Sommer.

  • Costs

    1.295 € / 1.145 € zzgl. MwSt.

    Der reduzierte Preis gilt bei gleichzeitiger Buchung mehrerer Seminarplätze.

    Der Preis beinhaltet unsere 160-seitigen Seminarunterlagen. Im Falle eines Live Online-Seminars ist zusätzlich die leihweise Überlassung eines HDR-fähigen Tablets, bei Präsenzseminaren sind das Mittagessen und die Seminargetränke enthalten.

Das Seminar vermittelt umfassendes, praxisorientiertes Fachwissen moderner Videotechnik, Kameratechnik und der Aufzeichnung. Es richtet sich an Praktiker der Bereiche Produktion und Veranstaltung, die ihre Fähigkeiten mit fundiertem Fachwissen untermauern oder aktualisieren möchten.

Die Kenntnisse des Seminars befähigen Sie, bei der Planung, der Produktion oder in einem Fehlerfall zielgerichtet und konstruktiv vorgehen zu können und sich nicht auf Überlieferungen und Halbwissen stützen zu müssen.

Passende Schnittstelle

Erlangen Sie eine genaue Kenntnis aller im professionellen Bereich verwendeten Medienschnittstellen und der Signalinhalte. Dadurch vermeiden Sie unnötige Adaptionen und Qualitätsverluste. Mit dem Wissen über den Aufbau der Video- und Audiosignale, verstehen Sie alle Einstellungen und Menüpunkte Ihrer Hard- und Software, die für den korrekten Signalaustausch wichtig sind. Dies untermauern wir mit vielen praktischen Beispielen an verschiedenen Geräten und Wandlern

Schnelle Fehlerkennung

Neben Video Analyzern gibt es weitere Möglichkeiten die verschiedenen Videostandards oder Signalfehler schnell und sicher zu erkennen. Vertrauen Sie nicht den seit Jahren überlieferten Mythen bezüglich der Waveform oder des Vektorgramms. Mit Ihren im Seminar neu erworbenen Kenntnisse können Sie durch einfache Mitteln eine belastbare Aussage über Videosignale machen.

Mit optimalen Einstellungen von Displays, LED-Wänden oder Projektionen mit aktuellen Testsignalen kommen Sie zu nachvollziehbaren und reproduziertbaren Ergebnissen.

Optimale Kamerabilder

Wir vermitteln Ihnen anhand von Bildbeispielen im Seminar die wichtigen Zusammenhängen zwischen der Beleuchtungsstärke, der Lichtempfindlichkeit, der Lichtstärke von Objektiven, der Verstärkung und der Kennlinie der Kameras. Damit gelingt es auch im Vorfeld einer Produktion eine Abschätzung der benötigten Lichtmenge und der erzielbaren Bildqualtität.

Zusammen mit den Fragen des Weißabgleichs, der Aussteuerung und des Matchings erzielen Sie künftig eine Grundlage für eine technisch korrekte und visuell natürliche Bildwiedergabe. Sehen Sie, welche Vorteile durch die Verwendung einer geeigneten Testtafel entstehen und wie dies die nachfolgende Aussteuerung einer Szene vereinfacht.

Korrekte Signalverteilung

Wir demonstrieren, wie eine Synchronisation und eine Signalverteilung aufgebaut werden muss, um die Latenz einer Übertragung zu minimieren.

Kompatible Files

Probleme bei der Abspielfähigkeit oder anderer Inkompatibilitäten enstehen oft durch unzureichende oder falsche Metadaten. Nur mit einem Wissen hinter Schlagworten wie MXF oder H.264 bekommen Sie den notwendigen Durchblick, um korrekte Files zu erkennen, zu erstellen oder zu wandeln.

Auch eine qualitative Einschätzung vieler Formate gelingt nur mit einem Wissen über deren grundsätzlichen Aufbau. Wir klären die Hintergründe aller Bedien- und Menüfunktionen der Aufzeichnung und Wiedergabe, wie sie beispielsweise bei Medienservern zu finden sind.

 

Nutzen Sie die Chance innerhalb von 4 Tagen praxisnah auf einen aktuellen Stand der Videotechnik zu kommen. Die über 160-seitige Seminarunterlagen dienen Ihnen auch nach dem Seminarbesuch als Nachschlagewerk. Sie unterscheidet sich durch ihren modernen Aufbau und Praxisbezug von allen anderen Publikationen.

Noch unentschlossen? Hier finden Sie konkrete Fragestellungen, die in diesem Seminar geklärt werden.

Über unser Live Online-Studio zeigen wir die gleichen Demos, Versuche und Messungen wie auch in der Präsenzveranstaltung. Sie erhalten alle Darstellungen in voller Auflösung auf Ihrem Laptop. Die Technik macht eine offene Kommunikation und einen regen Austausch von Fragen und Antworten möglich und ist nicht mit herkömmlichen Webinaren vergleichbar. Sie erhalten für die Dauer der Veranstaltung leihweise ein HDR-fähiges Tablet, über das sie alle bildqualitativen Videobeispiele bewerten können.

Weiterführende Veranstaltungen sind Videotechnik Spezial, Studiokamera und File-Technologie, die die jeweiligen Themen vertiefen.

Videotechnik

  • UHD / HD / SD
  • Bildformate
  • Skalierung
  • Progresssive / Interlaced
  • Synchronisation
  • Datenrate

Signale

  • RGB-Signal
  • Luma-Signal
  • Komponentensignal
  • Farbauflösung
  • Videodatenrate
  • HDR / SDR

Schnittstellen

  • SDI
  • Video over IP
  • NDI
  • Y, B-Y, R-Y / YUV
  • FBAS /  YC
  • HDMI / DVI / Display-Port
  • Thunderbolt
  • HDBase-T
  • Konverter / Adapter
  • Kompatibilität

Messen

  • Videopegel / Grafikpegel
  • Waveform
  • Vektorgramm
  • Farbbalken / Testsignale

Studiotechnik

  • Koaxialkabel
  • Netzwerkkabel
  • Lichtwellenleiter
  • Signalanpassung
  • Signalverteilung
  • Kreuzschiene
  • Studiotakt
  • Synchronisation

Kamera

  • Objektiv
  • Sensor
  • Belichtungszeit
  • Beleuchtungsstärke
  • Lichtempfindlichkeit
  • Blende
  • Verstärkung / Störabstand
  • Kamerakennlinie
  • Detail
  • Aussteuerung
  • Weißabgleich
  • Testtafeln

Display

  • LC- und OLED-Display
  • Display-Einstellung
  • LED-Wand

Aufzeichnung

  • File-Formate / Container
  • Codecs
  • Umcodierung
  • Player / Recorder
  • Speichermedien
  • Speicherkapazität
  • Time Code

Audio

  • Digitale und analoge Audiosignale
  • Störabstand und Dynamik
  • Audiopegel
  1. Wie kann mal UHD-Bilder qualitätserhaltend downkonvertieren?
  2. Worin unterscheiden sich SDI-, NDI- und ST 2110-Signale?
  3. Worin unterscheiden sich QHD, UHD und Advanced HD?
  4. Welche praktische Auswirkung hat die Wahl des falschen Farbraums?
  5. Warum ist 1080i nicht immer interlaced?
  6. Wie lassen sich HDR-Signale erkennen und wandeln?
  7. Welche verschiedenen unterschiedlichen Ursachen können ruckelnde Bilder haben?
  8. Woran lässt sich eine geringere Farbauflösung oder Quantisierung erkennen?
  9. Welche Inkompatibilitäten gibt es bei professionellen SDI-Schnittstellen?
  10. Warum bieten UHD-Kabel nicht die Sicherheit langer Kabellängen?
  11. Wie lässt sich die Qualität eines HDMI/SDI-Wandlers prüfen?
  12. Warum ist Reclocken meist die falsche Lösung?
  13. Welche Glasfaser ist für die Produktionspraxis das richtige?
  14. Mit welchen einfachen Mitteln lässt sich eine UHD-Strecke testen?
  15. Wie lässt sich rasch prüfen, ob ein Gerät extern synchronisiert ist?
  16. Welche Nachteil hat der Verzicht auf eine Synchronisaton mit TLS?
  17. Worin unterscheiden sich grundsätzlich verschiedene Kreuzschienensysteme?
  18. Worin besteht der Nachteil von Software-Waveformern?
  19. Warum zeigt ein Vektorgramm nicht die maximalen Farbpegel?
  20. Worin besteht der Unterschied zwischen  Narrow, Limited, Extended und Full Range?
  21. Welche Farbbalken sind für die Praxis besser geeigneter als der 100/100-Farbbalken?
  22. Welche Grundeinstellungen sind an Displays besonders wichtig?
  23. Ab welcher Sensorgröße kann eine Kamera wirklich HD?
  24. Worin unterscheidet sich eine Industrie- von einer Broadcast-Kamera?
  25. Was bringt ein Box-Objektiv gegenüber einem ENG-Objektiv in der Praxis?
  26. Wie muss die Kennlinie einer Kamera eingestellt werden?
  27. Wie lässt sich die notwendige Beleuchtungsstärke vor dem Kameraeinsatz ermitteln?
  28. Führt bei Mischlicht ein Weißabgleich auch ans Ziel?
  29. Hilft eine 4K-Kamera gegen Moiré-Störungen auf der LED-Wand?
  30. Warum lassen sich gleiche Files manchmal nicht abspielen?
  31. Welche File-Formate eignen sich nicht für die Produktion?
  32. Welche Wandlungsprozsse verschlechtern massiv die Bildqualität?
  33. Welche Datenrate ist für welche Anwendung ausreichend?

Manchmal ist die Sprache unter Technikern ein wenig verwischt. Im Seminar wurden viele Begriffe seziert und helfen mit ihrer neuen, klar erklärten Definition in der täglichen Kommunikation
oder auch beim Lesen technischer Spezifikationen. Die umfangreiche Begriffswelt ist außerdem in den ausführlichen Seminarunterlagen als Nachschlagwerk immer in Griffweite.

Ein großartiges Seminar!

- Niklolaus Altmann, ORF, Oktober 2021


"In den Tagen habe ich viele Basics und auch Profiwissen anhäufen können, welches mir das Leben in der Veranstaltungsbranche vereinfachen wird und mir in der Planung und auch in der Umsetzung von Veranstaltungen sicher Vorteile bringen wird.

Bei Bedarf würde ich sofort wieder ein Seminar bei BET buchen!"

- Utz Rohrmann, events creativ GmbH, Fachkraft für Veranstaltungstechnik, Januar 2021                                                       


"Vielen Dank für die erhellende und mit viel Herzblut wiedergegebene Einführung/Auffrischung in die Videotechnik. Man merkt das Profession und Passion eine Einheit bilden, der Traum eines Berufslebens!"

- Frank Scheel, freier Videotechniker, Januar 2021


 "Mir hat Seminar ... sehr gut gefallen. Ich empfehle es gerne weiter und komme hoffentlich für andere Seminare wieder."

- Mathieu Greber, Deutsche Welle, Dezember 2019

 "Wieder einmal habe ich an einem durchaus kurzweiligen und sehr interessanten Seminar teilnehmen dürfen.

Vielen Dank für die geballte Fackkompetenz, die sie uns wieder mit etwas Humor im Hintergrund toll vermittelt haben. Gerne nehme ich auch in Zukunft an weiteren Seminaren teil."

- Oliver Niemann, Supervisor Broadcast- und Medientechnik, AIDA, November 2019


"Das … Seminar letzte Woche war außerordentlich informativ! Auf der einen Seite hat mir besonders gut gefallen, dass wir alle Schwerpunkte, aufgeschlüsselt von den Basics bis hin zu speziellen Fragen der Teilnehmer durchgegangen sind.

Auf der anderen Seite hat mir die Art und Weise gefallen, wie die Themen vermittelt wurden. …  Es war eben nicht nur Theorie. Ergebnisse konnten oft direkt im praktischen Beispiel bewiesen …. werden."


- Mirco Lange, Satcom, Mediadesigner, Februar 2019


"…zum dritten Mal verließ ich die Seminarräume mit der Gewissheit, ein Thema besser verstanden zu haben und das Verstandene auch anwenden zu können. Diese Gewissheit ist übrigens von sehr nachhaltiger Natur.

Ich freue mich auf das nächste spannende Thema und kann es jedem Interessierten wärmstens empfehlen."

- Benno Sonder, Kommunikations- und Audiotechnik, Oy-Mittelberg, Februar 2019

Vielen Dank

Ihre Buchung wurde uns zugestellt. Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung.

Besondere Geschäftsbedingungen für Seminare und Workshop

Anmeldeformular

Mit * markierte Felder sind Pflichfelder
Teilnehmer/in
Zimmerreservierung
Anmelder/in (falls abweichend)
Rechnungsadresse (falls abweichend)
Zustellung der Seminarunterlagen *
Zustellung der Rechnung *
Mitteilung / Anmerkung
Bestätigen

Unverbindliche Option

Hiermit reservieren Sie einen Seminarplatz für Sie unverbindlich und kostenlos. Wenn Sie sich dann für eine Teilnahme entscheiden, schicken Sie uns bitte eine feste Anmeldung. Falls wir Ihren Platz anderweitig vergeben müssen, melden wir uns vorher bei Ihnen.

Feste Anmeldung

Hiermit melden Sie sich verbindlich an. Nach Erhalt unserer Bestätigung, ist Ihnen der Platz sicher. Bei Absagen gelten die Stornoregelungen unserer Geschäftsbedingungen. Rechtzeitig vor Seminarbeginn schicken wir Ihnen Ihre Teilnahmeunterlagen.

Hotelreservierung

Die Reservierung nehmen wir in Ihrem Auftrag vor. Sie erhalten die Bestätigung direkt vom Hotel. Änderungen der Stornierungen richten Sie bitte auch daher ausschließlich an das Hotel.

Die Bestätigung der Anmeldung oder Option schicken wir parallel an Teilnehmer und Anmelder.

Anmeldeformular

Mit * markierte Felder sind Pflichfelder
Teilnehmer/in
Zimmerreservierung
Anmelder/in (falls abweichend)
Rechnungsadresse (falls abweichend)
Zustellung der Seminarunterlagen *
Zustellung der Rechnung *
Mitteilung / Anmerkung
Bestätigen