Online-Lexikon

Crosskonvertierung

crossconversion

Wandlung zwischen HD-Signalen verschiedener Auflösungen, wie beispielsweise 1080i/25 und 720p/50.

In dem genannten Fall werden je nach Technik des Crosskonverters die benötigten 50 Vollbilder aus den beiden Halbbildern des 1080 Zeilen-Materials gewonnen, die jedoch dann zu einer vertikalen Auflösung von nur 540 Zeilen führt. Damit liegt die Auflösung unterhalb der von SD und muss dann auf 720 Zeilen skaliert werden. Im Falle einer Distribution wird das so vergrößerte Signal im Consumer-Display nochmals skaliert, weil dies in der Regel 2160 oder 1080 Zeilen aufweist.

Vergl. Upkonvertierung, Downkonvertierung.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2021. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 06.04.2021

zurück zur Liste