Online-Lexikon

Nichtlineares Speichermedium

Speichermedien, wie z.B. Festplatten, optische Discs oder Flash-Speicher, sind so genannte nichtlineare Speichermedien, weil dort jede Stelle des Materials direkt angesprungen werden kann. Ein Umspulen entfällt, aufgezeichnet wird immer automatisch an einer freien Stelle, ein unbeabsichtigtes Löschen ist nicht möglich. Dies trifft auf auf MAZ-Formate nicht zu, weswegen sie zu den linearen Speichermedien gezählt werden.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2022. For personal use only. Any further use is prohibited. Change on 12.09.2008

back to list