Online-Lexikon

Zeilenanzahl

number of lines

Summe aller Zeilen eines Videobildes. Bestimmende Angabe der Auflösung einer Videonorm. Zwar macht die Zeilenanzahl zunächst nur eine Angabe zur Vertikalauflösung, zusammen mit der Kenntnis der Bildseitenverhältnisses bzw. der Bildpunkte pro Zeile lässt sich jedoch auch eine Aussage zur Horizontalauflösung und damit zur Gesamtauflösung einer Videonorm machen. Für einen direkten Vergleich wird die Anzahl der aktiven Zeilen ohne vertikale Austastlücke verglichen.

Für HD existieren international parallel Normen mit 1080 und 720 Zeilen. Geht man davon aus, dass sich HD über den Betrachtungsabstand von dreifacher Bildhöhe definiert, erfüllt eine Auflösung von 720 diesen Anspruch nicht. Bis auf wenige Ausnahmen werden 720 Zeilen nur von den deutschsprachigen Rundfunkanstalten bei der Distribution verwendet, die Produktion weltweit jedoch mit 1080 Zeilen betrieben.

Die Normen UHD-1 und 4K-DCI nutzen weltweit 2160 Zeilen, UHD-2 sogar 4320 Zeilen.

Für SD bestehen ebenfalls Normen mit unterschiedlicher Zeilenanzahl, die jedoch regional unterschiedlich eingesetzt werden. Neben den in weiten Teilen Europas verwendeten 576 Zeilen, werden vornehmlich in US-Amerika und in Japan 480 Zeilen verwendet.

Frühere Angaben wie beispielsweise 625/50 oder 525/60, die bei SD die Bruttozeilen beschreiben, sind aus heutiger Sicht, wegen der Vergleichbarkeit zu den mit den Nettozeilen beschriebenen HD-Normen, nicht mehr zulässig.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 05.02.2016

zurück zur Liste