Online-Lexikon

WMVHD

Windows Media Video High Definition ist eine Erweiterung von WMV3, das mit einem Videocodierformat arbeitet, das wiederum ähnliche Verfahren wie MPEG-4 nutzt. Dabei sind auch die beiden Videonormen 1080p und 720p möglich. Da es sich nicht um ein psF-Verfahren handelt, lassen sich diese Programme auf Fernsehgeräten mit einer Bildröhre nicht wiedergeben. Eine erweiterte Version wurde von der SMPTE als VC-1 genormt. Dieses Format kann z.B. auf Blu-ray Playern abgespielt werden.

wmvhd.com

©BET-Fachwörterbuch 1992-2020. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 03.12.2014

zurück zur Liste