Online-Lexikon

Wechselspannung

AC voltage

Die Begriffe Wechselspannung und Wechselstrom werden parallel verwendet.

1.) Die Spannungen der Stromversorgung in den verschiedenen Ländern variieren. In Europa ist meist eine Spannung von 230 Volt mit 50 Hz verbreitet, in anderen Ländern, wie z.B. in den USA, aber nur 115 Volt mit 60 Hz. Allerdings gibt es auch Länder, deren Stromnetze noch höhere Spannungen aufweisen. Nicht alle Geräte lassen sich problemlos zwischen den verschiedenen Versorgungsspannungen umschalten. So müssen z.B. auch Leuchtmittel für Scheinwerfer für das jeweilige Stromnetz ausgesucht sein. Eventuelle Spannungsschwankungen, die in Gebieten mit unzureichenden Stromnetzen vorkommen können, müssen für Studiogeräte z.B. mit einer unterbrechungsfreien Stromversorgung ausgeglichen werden.

2.) Die Wechselspannungen analoger und digitaler Audio- und Videosignale sind eher klein, maximal betragen die Spannungen etwa 1,5 Volt. Daher müssen abgeschirmte Leitungen verwendet werden, die die Inhalte des Signals gegenüber Störungen von außen schützen.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 04.03.2009

zurück zur Liste