Online-Lexikon

Video Payload Identifier

Videonutzlastkennung. Beschreibung der technischen Parameter eines SDI-Signals. Der Video Payload Identifier, kurz VPID, enthält Daten über die Schnittstelle, das Abtastverfahren, die Bildwechselfrequenz, das Bildseitenverhältnis, die Quantisierung, den Videopegelraum, die Transferfunktion, das Videosignalformat und den Farbraum.

Die Video Payload Identifier-Informationen sind in 4 Bytes gespeichert, die wiederum in 11 Samples untergebracht sind und werden in der horizontalen Austastlücke des SDI-Signal übertragen. Der Video Payload Identifier ist ab 3G-SDI verpflichtend.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 03.06.2018

zurück zur Liste