Online-Lexikon

Videocodierstandard

video coding standard

Von Normungsgremien durch Lizenzen geschützter Standard, der definiert, in welcher Art und Weise die Videoinformationen für eine Speicherung oder Übertragung strukturiert sind. Dabei findet eine Videodatenreduktion statt. Viele Videocodierformate basieren auf diesen Standards.

Von der ITU sind H.265, H.264, H.263 und H.262 standardisiert, bei der MPEG handelt es sich um MPEG-H/Part 2, MPEG-4/Part 10, MPEG-4/Part 2 und MPEG-2/Part 2. Diese entsprechen in weiten Teilen den Standards der ITU. Auch die SMPTE ist nicht untätig und hat die Videocodierstandards VC-1, VC-2, VC-3 VC-4 und VC-5 herausgegeben. Weitere Standards sind DV von der IEC und JPEG 2000 von der JPEG.

Videocodierstandards werden zusammen mit Audiocodierstandards in einem Container gespeichert oder übertragen.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 05.12.2018

zurück zur Liste