Online-Lexikon

Verschlüsselung von Fernsehsignalen

Umwandlung von Fernsehsignalen, um diese nur bestimmten, zahlenden Zuschauern nutzbar zu machen. Vgl. Pay TV. Dieser Vorgang wird auch Scrambling genannt. Für die Rückwandlung – auch Descrambling genannt – ist ein entsprechender Decodierungsprozess notwendig. Die dazu notwendige Technik ist im Empfänger – meist ein DVB-Receiver – eingebaut. Nicht jeder Receiver kann daher jedes Verschlüsselungssystem verstehen.

Besitzt der DVB-Receiver ein so genanntes Common Interface, kann über die dann eingebaute Schnittstelle einer PC-Card ein CA-Modul des jeweiligen Verschlüsselungssystems eingesteckt werden. Ein so ausgestatteter Receiver kann mit allen Verschlüsselungssystemen umgehen. Die Daten für die Zugangsberechtigung liegen in der Regel auf einer Smart Card, die direkt in den Receiver, bzw. in das CA-Modul gesteckt wird. Vgl. Biss, Betacrypt, CryptoWorks, Irdeto, Nagravision, Nagravision Aladin und Simulcrypt.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 01.09.2008

zurück zur Liste