Online-Lexikon

Unterbelichtung

underexposure

Meist ungewollter Effekt, bei dem dunkle Bildteile keine Zeichnung mehr enthalten und nicht differenziert dargestellt werden. Eine Unterbelichtung entsteht bei einer elektronischen Kamera durch die Wahl einer zu großen Blendenzahl und bei dem Versuch, einen zu hohen Szenenkontrast aufzuzeichnen. Ggs. Überbelichtung.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 22.12.2012

zurück zur Liste