Online-Lexikon

Umsetzer

converter

Kombination aus einem Empfänger und einem Sender, der ein Signal von einem in einen anderen Frequenzbereich bringt, z.B. um dieses weiter zu verteilen. Dieses Verfahren wurde z.B. bei der terrestrischen, analogen Fernsehausstrahlung bei der Versorgung der Füllsender angewandt, weil dort aneinanderstoßende Gebiete mit gleichen Frequenzen zu Störungen führen würden. Bei terrestrischer, digitaler Fernsehausstrahlung ist dies wegen des Gleichwellennetzes nicht mehr notwendig.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 11.09.2008

zurück zur Liste