Online-Lexikon

Systemkennlinie

Beschreibt den linearen Zusammenhang zwischen Änderungen der Beleuchtungsstärke einer Szene und der Leuchtdichte des Monitors. Da die Kennlinie von Monitoren gekrümmt ist, muss bei elektronischen Kameras eine entgegengesetzte Gamma-Vorentzerrung vorgenommen werden, um – über alles gesehen – wieder einen geradlinigen, linearen Verlauf zu erreichen.

Obwohl sich die Kennlinie von LC- und Plasma-Displays von der der Bildröhren unterscheidet, muss sie diese doch simulieren, weil es nur eine gemeinsame Gamma-Vorentzerrung geben kann. Die Systemkennlinie wird auch Über-alles-Kennlinie genannt. Filmkennlinie.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 16.10.2018

zurück zur Liste