Online-Lexikon

Symmetrische Leitung

balanced line

Zweiadrige, geschirmte Leitung, deren Adern miteinander verdrillt sind. Die beiden Adern führen Spannungen gleicher Größe, aber mit entgegengesetzten Vorzeichen. Eingestreute Fremdspannungen verursachen in den Ein- und Ausgangsübertragern der angeschlossenen Schaltungen keine Störung. Zusätzlich sind die beiden Adern mit einer unabhängigen Abschirmung versehen.

Bei der Übertragung analoger Audiosignale können z.B. mehrere 100 Meter überbrückt werden. Für die Übertragung digitaler Audiosignale gilt eine feste Impedanz des Kabels von 110 Ohm, für analoge Übertragung ist dieser Wert weniger kritisch. Ggs. Asymmetrische Leitung. Vgl. Symmetrierverstärker.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 29.08.2010

zurück zur Liste