Online-Lexikon

Surround-Kopfhörer

Für das Abhören von Surround-Programmen über Kopfhörer gibt es verschiedene Ansätze. Mit dem Einbau mehrerer Schallwandler für die entsprechenden Surround-Kanäle pro Ohr konnte die Aufgabenstellung bisher nicht befriedigend gelöst werden. Die Alternative sind aufwändige Prozessoren, die aus den Surround-Kanälen jeweils ein Signal für das linke und das rechte Ohr errechnen. Dies schafft zwar eine gewissen Annäherung an den Raumklang, berücksichtigt jedoch nicht die mögliche Bewegung des Hörenden. Um auch diesen Aspekt in den Raumklang einzubeziehen, werden die Bewegungen im Raum ebenfalls analysiert und mit in die Signalerstellung integriert. Trotz aller Bemühungen können Surround-Kopfhörer den Raumklang, der gegenüber Lautsprechern in einer Surround-Anordnung entsteht, nur ungenügend wiedergeben.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 03.07.2013

zurück zur Liste