Anmelden

Online-Lexikon

Stereofernsehen

Bezeichnung verschiedener Verfahren, die zu dreidimensionalen Bildern führen. Dabei werden Bilder aus zwei verschiedenen Perspektiven aufgenommen, die dem Abstand des menschlichen Auges entsprechen. Das am meisten verbreitete Verfahren ist dabei die Verschmelzung der beiden Bilder durch den Betrachter mit Hilfe polarisierender Brillen. Vgl. Shutter-Brille.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 25.12.2012

zurück zur Liste