Online-Lexikon

Sinusschwingung

sine-wave

Die Sinusschwingung ist das Ergebnis einer mathematischen, geometrischen Winkelfunktion. Lässt man in einem Kreis einen Zeiger entgegen dem Uhrzeigersinn rotieren und trägt man die vertikale Größe des Zeigers auf einer Zeitachse ab, so erhält man eine wellenförmige Kurve, die so genannte Sinuskurve.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 18.08.2008

zurück zur Liste