Online-Lexikon

SFP-Modul

SFP module

Small form-factor Pluggable. Kleines, standardisiertes, in Geräte einsteckbares Modul mit einer Schnittstelle der Netzwerktechnik, das – meist auf der Basis von Lichtwellenleitern – typischerweise mit LC-Steckern arbeitet. Dabei werden Single-, Multimode oder CWDM-Varianten mit verschiedenen Wellenlängen des Laserstrahls unterschieden.

Im Videobereich werden vorzugsweise SFP-Module mit Singlemode verwendet. Unterstützen diese den Standard SMPTE 297, sind sie unter anderem in der Lage SD-SDI, HD-SDI oder 3GSDI-Signale zu übertragen. Es gibt ein- oder zweikanalige SFP-Module, die entweder als Sender oder Empfänger fungieren oder das Eingangssignal zur weiteren Verwendung wie z.B. in Durchschleiffiltern wieder ausgeben. Für Computeranwendungen gibt es auch Varianten mit Kupferkabel und RJ45- oder BNC-Steckern.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2020. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 21.12.2012

zurück zur Liste