Online-Lexikon

Set Top Box

Separates, von einem Display oder Fernsehgerät unabhängiges Gerät zum Empfang von Fernsehprogrammen. Für den analogen Fernsehempfang früherer terrestrischer Sender und des analogen Kabelfernsehens ist keine Set Top Box nötig, da die Empfänger in den meisten Fernsehgeräten eingebaut sind. Für den Empfang analoger Satellitenübertragung und für jeglichen digitalen Fernsehempfang über DVB-S, DVB-C, DVB-T oder IPTV ist jeweils eine andere Set Top Box notwendig. Eine Set Top Box beinhaltet einen Receiver, einen Decoder zur Konvertierung des gesendeten Signals in ein analoges oder digitales Videosignal und ggf. eine Einrichtung zur Entschlüsselung von Fernsehsignalen. Auch eine Kombination mit einer Aufzeichnungsmöglichkeit auf Festplatten ist möglich.

Der Name rührt daher, das die Set Top Box auf das Fernsehgerät gestellt werden soll, auf dem sich u.U. schon andere Geräte befinden. Einige Displays haben bereits eingebaute Receiver, wie z.B. für DVB-T oder DVB-S, die unter Umständen auch mit einer Aufzeichnungsmöglichkeit verbunden sind.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 21.08.2008

zurück zur Liste