Online-Lexikon

Serial ATA

Serial Advanced Technology Attachment. Serielle Schnittstelle zwischen einem Computer und Speichersystemen, wie z.B. Festplatten. Gegenüber dem früheren ATA-Prinzip weisen Serial ATA-Systeme eine deutlich höhere Datenrate auf. Die Festplatten sind zudem im laufenden Betrieb austauschfähig. Daher ist Serial ATA auch für den Anschluss externer Festplatten interessant, die dann die gleiche Geschwindigkeit aufweisen wie die internen. Dazu gibt es besondere Stecker. Das Prinzip heißt eSATA, das „e“ steht dabei für extern.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 21.08.2008

zurück zur Liste