Online-Lexikon

Seamless Switcher

Prinzip eines Bildmischpults, das analoge und digitale Videosignale, auch verschiedener Videonormen sendefähig verarbeiten kann, ohne dass bei einer Umschaltung Störungen sichtbar sind. Dies wird durch einen Frame Store erreicht, der in jedem der Eingänge verbaut ist. Dieses Delay ist auch gleichzeitig der Nachteil dieses Betriebs.

Seamless Switcher werden vor allem für Veranstaltungen eingesetzt, bei denen Programme verschiedenster Herkunft z.B. über Großbildprojektoren gezeigt werden.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 27.06.2019

zurück zur Liste