Online-Lexikon

SAT-Kabel

In der Praxis meist weißes Koaxialkabel mit F-Steckern und einer in der Videotechnik üblichen Impedanz von 75 Ohm. Wichtige Qualitätsmerkmale sind eine geringe frequenzabhängige Dämpfung und eine hohe Rückflussdämpfung. Je genauer die mechanischen Spezifikationen eingehalten werden oder je dicker das Kabel ist, desto geringer ist die frequenzabhängige Dämpfung und umso größere Kabellängen können bei einer Übertragung störungsfrei erzielt werden. SAT-Kabel sind für einen hohen Frequenzbereich konzipiert und daher mit Videokabeln bei größeren Kabellängen nicht kompatibel.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 01.01.2018

zurück zur Liste