Online-Lexikon

Ringleitung

Hausinterne Antennenleitung zur Verteilung von Fernsehprogrammen, z.B. in einem Funkhaus zu Ansichtszwecken. Im Prinzip handelt es sich um ein internes Kabelfernsehsystem, in dem neben einigen laufenden Fernsehprogrammen auch Signale der eigenen Studios und auch die externer Überspielungen zu sehen sind. Die Programme können von jedem Fernsehgerät mit einem Kabeltuner dargestellt werden.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2020. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 21.12.2012

zurück zur Liste