Online-Lexikon

RCD

Residual-Current Circuit Device. Fehlerstromschutzschalter. Personenschutzeinrichtung, die einen Stromkreis dann vom Netz trennt, wenn ein sogenannter Differenzstrom detektiert wird. Dieser kann auftreten wenn eine kleine Strommenge über den menschlichen Köper abgelietet wird und nicht wieder im Stromkreis zum RCD zurückfließt. RCDs für den Personenschutz lösen innerhalb 400 ms bei 10 oder 30 mA aus. Frühere Bereichnung FI-Schutzschalter.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 26.04.2015

zurück zur Liste