Online-Lexikon

RAM

Random Access Memory. Schneller Speicherchip, der ständig Informationen in beliebiger Reihenfolge aufnehmen und wiedergeben kann. Gegenüber Festplatten haben RAM-Speicher eine geringere Speicherkapazität, aber eine schnellere Zugriffszeit. Ohne Stromversorgung geht der Speicherinhalt allerdings verloren. Ggs. NVRAM.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 21.12.2012

zurück zur Liste