Online-Lexikon

PSNR

Peak Signal to Noise Ratio. Relatives Maß in Dezibel für eine Übereinstimmung eines Bildes, z.B. nach einer Datenreduktion gegenüber seinem Original. Obwohl dieser Wert auf einer rechnerischen Beziehung der beiden Bilder untereinander beruht, ist ein PSNR-Wert jedoch nur subjektiv. Der Grund liegt darin, dass zwar alle Bildfehler zum PSNR-Wert beitragen, subjektiv jedoch ganz unterschiedlich wirken.

Für die Ermittlung des PSNR-Wertes wird eine Differenz zwischen jedem einzelnen Pegelwert eines Pixels der beiden Bilder ermittelt und diese Differenzen dann summiert. Dies entspricht einer Mittelwertbildung aller Abweichungen, auch Mean Squared Error, oder kurz MSE genannt. Dieser Mittelwert fließt über die Angabe der Pixelmenge und den Logarithmus in den PSNR-Wert.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 21.12.2012

zurück zur Liste