Online-Lexikon

PNG

Portabel Network Graphics, oft auch „Ping“ ausgesprochen. Pixelorientiertes Grafikformat mit einer verlustlosen Datenkompression. Neben schwarz/weißen Bildern kann PNG Farbbilder entweder mit einer Palette von 256 Farben (PNG-8) oder mit einer 24-Bit- (PNG-24) oder 48-Bit-Farbtiefe speichern. Im Gegensatz zum GIF-Format lässt sich mit dem Alphakanal eine stufenlose Transparenz speichern, eine Animationen ist jedoch nicht möglich. Wird eine PNG-Grafik, z.B. nach Korrekturen, wieder gespeichert, bleibt die Qualität vollständig erhalten. PNG wurde 1995 geschaffen, um eine Alternative zu dem mit Lizenzen belegten GIF-Standard zu schaffen.

http://page.mi.fu-berlin.de/kaudel/vortraege/GIF+PNG.pdf

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 29.04.2013

zurück zur Liste