Online-Lexikon

Perforation

perforation, sprockets

Quadratische Lochung längs des Filmmaterials entlang der Filmkante. Die Perforation wird in der Filmkamera und im Projektor zum Filmtransport verwendet. Das beim Fernsehen verwendete 16mm-Material besitzt pro Bild einseitig ein Loch, das 35mm-Material vier Löcher auf jeder Seite des Bildes. Da der Film ruckartig transportiert wird, ist die mechanische Beanspruchung oft groß. Filmabtaster transportieren den Film heute kontinuierlich per Capstan und verwenden die Perforation nur zu Synchronisationszwecken.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 21.08.2008

zurück zur Liste