Online-Lexikon

Panavision

Scope-Verfahren, mit Cinemascope vergleichbar und mit gleichem Bildseitenverhältnis von 2,35:1. Die Aufzeichnung geschieht mit einem Spezialobjektiv, einem Anamorphoten, auf 35mm Film. Damit wird das Bild in der Horizontalen zusammengepresst. Bei der Kinoprojektion wird dieser Vorgang durch ein entsprechendes Objektiv mit gegenteiliger Wirkung, bei der Filmabtastung durch optische oder elektronische Einrichtungen wieder rückgängig gemacht.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 18.08.2008

zurück zur Liste