Online-Lexikon

Onlinen

Der Begriff wird umgangssprachlich für die Vorgänge verwendet, die nach einem Offline-Schnitt notwendig werden. Dabei werden die für den Schnitt wichtigen Sequenzen mit vollständiger Qualität in das nichtlineare Schnittsystem eingespielt. Eventuell benutzte Effekte werden neu gerechnet und das Ergebnis auf ein Sendeband ausgespielt. Vgl. Batch Digitize.

Früher wurde auch das Originalmaterial anhand der im Offline-Schnitt entstandenen Schnittliste an einem konventionellen linearen Schnittplatz nachgeschnitten.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2019. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 21.08.2008

zurück zur Liste