Online-Lexikon

n-1

mix minus

n minus eins. Tonmischung, die z.B. bei der Beteiligung eines Außenstudios an einer Live-Sendung benötigt wird. Der n-1-Ton wird im Hauptstudio separat vom eigentlichen Sendeton gemischt und enthält alle Tonquellen des Hauptstudios bis auf die der Außenstelle. Dieser n-1-Ton kann dann wieder zum Außenstudio zurückgegeben werden. Ein Moderator im Außenstudio, der diese n-1-Mischung auf seinem Kopfhörer hat, kann die Fragen des Hauptstudios hören, nicht aber seine eigenen Antworten. Dies wäre besonders störend, wenn der Ton, z.B. wegen einer Satellitenstrecke, zeitversetzt ankommen würde.

Auch für den Fall einer Beschallung wird n-1 verwendet. Würde der Sendeton für die Beschallung eingesetzt, entstünde sofort eine akustische Rückkoppelung, wenn im Studio ein Mikrofon geöffnet wird. Der n-1-Ton ist jedoch rückkoppelungsfrei, weil das Studiomikrofon nicht enthalten ist. Damit das Publikum im Studio auch der Moderation des Außenstudios folgen kann, wird der n-1-Mischung das Mikrofon des Moderators entweder sehr leise oder mit einer Frequenzverschiebung zugesetzt.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 15.08.2008

zurück zur Liste