Online-Lexikon

Mura

Ungleichmäßige, wolkenähnliche Helligkeitsverteilung der Bildfläche bei LC-Displays, besonders deutlich bei dunklen Bildern. Gründe können in der Schaltungstechnik, in ungleichmäßigem Abstand zwischen dem Panel und den Flüssigkristallen und in anderen, herstellungsbedingten Toleranzen der Displays liegen. Eine fehlende Gleichmäßigkeit der Hintergrundbeleuchtung sieht ähnlich aus, ist aber eigentlich kein Mura-Effekt. Mura kommt aus dem Japanischen und bedeutet Unausgeglichenheit.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 30.11.2018

zurück zur Liste