Anmelden

Online-Lexikon

Multiscan

Fähigkeit von Röhrenmonitoren, verschiedene Bildsignale mit unterschiedlicher Bildwechselfrequenz und Zeilenanzahl darzustellen. Dies ist z.B. dann notwendig, wenn verschiedene Grafikstandards eines Computers oder zusätzlich noch das Videosignal einer Videonorm wiedergegeben werden sollen. LC- oder Plasma-Displays haben immer eine einzige, fest definierte Pixelzahl. Signale mit abweichenden Auflösungen müssen skaliert werden und werden daher in der Regel qualitätsreduziert dargestellt.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 10.09.2008

zurück zur Liste