Anmelden

Online-Lexikon

Modulationsverfahren

Verfahren zur Übertragung elektronischer Informationen. Dabei ergeben sich nach der Modulation meist Vorteile wie z.B. geringere Anfälligkeit auf Übertragungsfehler oder eine geringere Übertragungsbandbreite. Analoge Modulationsverfahren sind z.B. die Amplitudenmodulation oder die Frequenzmodulation. Digitale Modulationsverfahren sind u.a. COFDM, QAM BPSK und QPSK.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 04.03.2010

zurück zur Liste