Online-Lexikon

Memory Effekt

Vermuteter Effekt von Nickel-Cadmium-Akkus, bei dem der Akku nicht mehr seine ursprüngliche Kapazität erreicht. Dazu müsste die Entladung des Akkus jedoch bei einem immer exakt gleichen Moment unterbrochen werden, was für Akkus von Kamerarecordern in der Praxis unmöglich ist. Zudem würde sich der Memory-Effekt in einem Bereich der Entladekurve bemerkbar machen, deren Spannung immer noch im Nutzungsbereich eines Kamerarecorders läge.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2020. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 04.03.2009

zurück zur Liste