Online-Lexikon

Mehr-Kamera-Produktion

Gleichzeitige Aufnahme eines Ereignisses mit mehr als einem Kamerarecorder. Dabei muss an allen Kamerarecordern der Real Time Code verwendet werden, um das Material rasch parallel bearbeiten zu können. Dies kann z.B. durch die Verkoppelung der Kamerarecorder oder durch das Schlagen einer Synchronklappe vor Beginn der Aufnahmen dokumentiert werden.

Da im Ggs. zum Betrieb z.B. mit einem Reportagewagen keine Kameraaussteuerung und kein Matching stattfindet, können sich die Bilder in Blende, Schwarzwert und im Farbeindruck voneinander unterscheiden und eine Bearbeitung erfordern.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2020. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 16.04.2008

zurück zur Liste